Zum Inhalt.

RWTH LogoInstitut für Statistik und Wirtschaftsmathematik

Curriculum Vitae von Erhard Cramer
seit Okt. 2016 Studiendekan der Fakultät für Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften
Okt. 2012-Sep. 2014 Sprecher der Fachgruppe Mathematik
Nov. 2004 Ruf an die FernUniversität Hagen auf eine Professur für Statistische Entscheidung
Seit Okt. 2004 Universitätsprofessor für Angewandte Stochastik an der RWTH Aachen
Nov. 2003 bis Sept. 2004 Verwaltung einer Professur für Mathematik an der Technischen Universität Darmstadt
Nov. 2003 Ruf an die TU Darmstadt auf eine Professur für Mathematische Statistik
Juli 2003 Habilitation für Mathematik an der Universität Oldenburg
April-Juli 2003 Verwaltung einer Professur für Angewandte Mathematik an der Universität Siegen
Juni-August 2002 Stipendiat der DFG an der McMaster University Hamilton, Kanada
April-Sept. 1999 Verwaltung einer C4-Professur für Mathematik an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
April 1999-Sept. 2003 Wissenschaftlicher Assistent am Fachbereich Mathematik der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
April 1998-März 1999 Beurlaubung an der RWTH Aachen und Wissenschaftlicher Angestellter am Fachbereich Mathematik der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Sept. 1997-April 1999 Wissenschaftlicher Assistent am Institut für Statistik und Wirtschaftsmathematik der RWTH Aachen
Sept. 1993-Sept. 1997 Wissenschaftlicher Angestellter am Institut für Statistik und Wirtschaftsmathematik der RWTH Aachen
März 1997 Promotion zum Dr. rer. nat. an der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der RWTH Aachen
Juli 1993 Diplom in Mathematik an der RWTH Aachen
1988-1993 Studium der Mathematik mit Nebenfach Wirtschaftswissenschaft an der RWTH Aachen